Abschirmfarbe

Zimmer mit Graphitfarbenanstrich vor den Dekoranstrich

Abschirmfarben sind das A und O wenn es um Zimmerabzuschirmung geht.
Der Aufwand ist kaum mehr als normales Streichen eines Zimmers, die Wirkung ist hervorragend.
Im Laborgutachten bringen diese Farben einen Schirmwert von ca. 10.000.
In der Praxis bzw. in der Vorher- Nachhermessung auf der Baustelle bringen diese immernoch einen sehr guten tatsächlichen Schirmwert von deutlich über 1000.
Es kann im realen Raum nie mit der Genauigkeit wie im Labor gearbeitet werden (Rolladenzüge, Steckdosenlöcher und ungleich aufgetragene Farbe).

Im Bild sehen Sie ein Zimmer nach dem Schirmanstrich.
Er braucht einen (halben) Tag Trockenzeit, danach kommt der Dekoranstrich.
Die schwarze Schirmfarbe lässt sich mit Qualitätsfarbe beim ersten Anstrich zu 100% decken. – Sorgen sind hier unbegründet.
In der Regel komme ich zwischen den beiden Anstrichen zur Kontrollmessung.
Gibt es dann noch eine undichte Stelle in der Schirmung, ist diese leicht und ohne großen Aufwand zu dem Zeitpunkt nachgearbeitet.
In dem Zeitfenster kommt meist auch der Elektriker zu Erdung der Wandfläche.
Wenn das alles gemessen und geprüft ist, und das erwünschte Ergebnis erzielt wurde, dann erst kommt der Dekoranstrich.

Ich habe zwei grundsätzlich gleichwertige Abschirmfarben im Sortiment, die sich vor allem von der Konsistenz und Verarbeitung leicht unterscheiden. Je nach Situation vor Ort entscheide ich mit dem Kunden welche verwendet wird.

Die Biologa HF65 ist deutlich dünnflüssiger als normale Wandfarbe, neigt dadurch etwas mehr zum „klecksen“ ist aber ergiebiger in der Fläche mit 7,5m² pro Liter im Produktblatt.
Die Gigahertz-Solutions CFA40 verarbeitet sich wie normale Wandfarbe, und hat durch feine Karbonfasern eine noch bessere elektrische Leitfähigkeit für Niederfrequenz besonders wenn es um Altbauten mit Rissen in der Wandfläche geht. Ergibigkeit bis 6,6m² im Produktblatt.


Preislich liegen beide Abschirmfarben bei 60€ für das Litergebinde und 250€ für den 5-l Eimer.

Wandschirmungen müssen vom Elektriker gemäß den Vorschriften geerdet werden.
Erst dann erreichen sie auch die Schirmung im Niederfrequenzbereich.
Die Schirmung im Hochfrequenzbereich ist von der Erdung unabhängig.

Erdungssets liegen bei 12-15 € pro Zimmer.
Hinweise zur fachgerechten Erdung