Analysepakete

Ziel unserer Diagnostik ist es, der Ursache von den Patienten- bzw. Kundensymptomen auf den Grund zu gehen. Es unterscheidet sich somit wesentlich von einem klassischen Schallgutachten, das den gefundenen Schall beschreibt, ohne zu wissen, ob das gefunde Signal auch das ist, was den Kunden um den Schlaf bringt.

Unsere Analysepakete sind durchnummeriert als Schallanalyse Typ 0-7.
Der nachfolgende Text führt Sie durch die Schritte einer symptom- und patientenorientierten Schallanalyse mit ihren kniffligen Aufgabenstellungen.

Schallanalyse Typ 0 – Ist-Analyse als Beratungsgrundlage:
Hier handelt es sich um eine Basismessung, die der klassischen Schallanalyse entspricht.
Unser Aufzeichnungsgerät, das wir für die Typ 0- Analyse an Kunden und Patienten senden, zeichnet parallel den Luftschall bis weit in den Infraschall bis ca. 3Hz auf, ergänzend dazu werden mit einem zweiten Sensor Luftschall und Körperschall (Vibration) gemessen.
Nach der Aufzeichnung senden Sie uns die Schalldatei via Internet. Mit der Analyse generieren wir eine solide Grundlage für eine qualifizierte Beratung aufgrund echter Daten.
Der Preis ist mit 185 € bewusst sehr tief angesetzt.
Diese erste Messung bildet die Grundlage für eine erste ernsthafte Beratung und ist somit das Fundament für das weitere Vorgehen. Mit dieser ersten Aufnahme sehen wir, womit wir es grundsätzlich zu tun haben.
Damit können wir entscheiden, ob im weiteren Verlauf die Typ 1 Technik genügt oder ob die Typ 2 Technik (Luftschall plus echte Vibrationsanalyse) notwendig sein wird. Die Höhe des zu erwarteten Suchaufwandes wird ebenfalls anhand der ersten Messung geschätzt.

Mit dieser Einschätzung kann man dann in die Suche starten.
Sie bekommen also für 185 € eine Ist-Analyse darüber, was bei Ihnen zum Zeitpunkt der Messung  an Luftschall und auch Körperschall da war – bis in den Infraschall.
Sie lernen uns und unsere Arbeitsweise kennen, bevor Sie sich für eine weitergehende Zusammenarbeit entscheiden.
Sie bekommen eine realistische Schätzung wie viel Sie an Geld und Zeitauwand  für eine Suche voraussichtlich einplanen müssen und ab wann man die Erfolgsaussichten im konkreten Fall abschätzen kann.

Sie  können sich für den Einstieg in die Suche entscheiden, der mit den Paketen Typ 1 oder Typ 2 beginnt.

Ich bin Therapeut und Messtechniker.
Es geht darum Ihr bestehendes Leiden zu lindern.
Und ich will ganz ehrlich sein:  das kann bei Schall nicht immer gelingen, das ist ein Teil des Schallproblems.
Wir beginnen deshalb immer klein, und beobachten zunächst. (Typ 0)
Dann kommt der nächste Schritt (Typ 1 oder 2).
Dies hat zwei Zielsetzungen:
Herauszufinden, auf welches der vorhandenen Signale Sie reagieren. Es wird Ihnen wenig helfen mit großem Aufwand etwas zu suchen, um am Ende vielleicht festzustellen, dass dies nciht die Ursache Ihrer Beschwerden ist.
Die zweite Zielsetzung ist  abzuklären, wie weit oder nah die Ursache ist und ob diese in einem Bereich liegt, über den Sie verfügen können oder ob die vermutliche Ursache in einem Bereich liegt, wo wir auf den guten Willen dritter angewiesen sind.
Das hat einen sehr zentralen Einfluss auf die weitere Planung des Fortgangs.

Schallanalyse Typ 1 oder 2 – Differenzierung und Eingrenzung:

Das Kernstück unseres symptomorientierten Schallanalysekonzepts ist die Analyse Typ 1 bzw. Typ2.
Sowohl Kollegen als auch Kunden haben eine starke Neigung diesen Schritt zu überspringen. Tatsächlich ist das der mühsamste Teil der kompletten Schallanalyse.
Daher wird dieser Teil gern übersprungen. Doch dann gleicht die weitere Suche eher einem Roulettespiel als einer systematische und symptomorientierten Diagnostik.
Ich will das hier kurz erklären:

Grundsätzlich gibt es drei eigenständige Erscheinungen, die es in dieser Arbeit zusammenzuführen gilt:

  1. Die subjektive Wahrnehmung des Kunden bzw. Patienten
  2. Die messbaren Schallsignale im Patientenumfeld
  3. Die Ursache(n), die diese messbaren Schallsignale erzeugt (en)

Zwischen diesen drei Erscheinungen liegen zwei Arbeitsbereiche mit ganz unterschiedlichen Regel und Gesetzen:

  1.  Der patienten- bzw. kundennahe Bereich.
    In diesen Bereich fällt alles, was sich im Kundenumfeld messen und erfragen lässt,
    sowie allesm, worauf der Kunde Zugriff hat, um es z.B. testweise abzuschalten.
  2.  Der patienten- bzw. kundenferne Bereich.
    In diesen Bereich fällt alles, wo für die Suche der gute Wille von Dritten notwendig wird.

Ist die störende Schallursache im kundennahem Bereich zu finden, genügt meist  der Aufwand der Schallanalyse Typ 1 oder 2 um zum Erfolg zu kommen.
In mindestens 7 von 10 Fällen ist die Ursache allerdings im kundenfernen Bereich zu finden. Dazu braucht es die Kooperation der Hausverwaltung, des Hausmeisters, der Nachbarn, einer Firma auf der anderen Straßenseite usw.

Deswegen ist die klare Trennung zwischen kundennahem und kundenfernem Bereich so essenziell wichtig, um überhaupt glaubhafte Erfolgsaussichten zu bekommen.

Im kundennahen Bereich geht es um Ihre Symptome und all das, was bei Ihnen in der Wohnung zu messen ist. Hier ist von entscheidender Bedeutung herauszufinden, welches Signal mit guter Wahrscheinlichkeit der Störenfried ist.
Und dann – das ist das Entscheidende – geht es im kundenfernen Bereich nur noch um das störende gesuchte Messsignal, nicht mehr um Ihre Symptome.
Patientensymptome haben im kundenfernen Bereich nichts zu suchen. Im kundenfernen Bereich geht es um störende Schallsignale, niemals um Schlafstörungen und Symptome.

Ist der kundenferne Bereich ein Gewerbe- oder Industriebetrieb, übernimmt das Ingenieurbüro Dr. Moldan Umweltanalytik die weitere Korrespondenz.
Denn hier ist leicht nachvollziehbar, dass ein Ingenieurbüro in der Aussenwirkung immer qualifizierter erscheint technische Korrespondenz zu führen.
Durch diese klare Trennung können wir in der Außenwirkung, die für den Erfolg im kundenfernen Bereich entscheidend ist,  zu nahezu 100 % vermeiden, dass unsere Kunden bzw. Patienten als „Spinner“ oder „eingebildete Kranke“ gelten.
Und das öffnet Möglichkeiten zur hier notwendigen Kooperation mit den Dritten, auf deren Kooperation Sie für einene Lösung angewiesen sind.

Ziel der Schallanalyse Typ 1 und Typ 2 ist es, Ihre Symptome mit den Messergebnissen in Ihrem Umfeld zusammenzubringen, kundennahe Ursachen abzuklären und auszuschließen und ggf. erste, unauffällige Vor-Messungen im kundenfernen Bereich machen.
Bei Kunden und Patienten, die nicht mehr in Ihrem eigenen Haus schlafen können, gehört beispielsweise  eine Vergleichsmessung hisnichtlich des Ortes, an dem sie schlafen können,  dazu.
Der Vergleich der beiden Lärmspektren gibt beste Hinweise auf das, was wirklich Probleme macht. Denn alles, was wir am „guten Schlafplatz“ finden – wo wir auch immer was finden –  ist das, was nicht entscheidend stört.

Sie sehen, es ist sehr viel Detektiv-Arbeit mit strukturieten Kombinations- und Ausschlussverfahren dabei, viel Psychologie und Umgang mit Dritten und natürlich sehr feine Diagnostik und Unterscheidung.

Die Schallanalysen Typ 1 und 2 sind methodisch identisch. Typ 2 hat zu der Luftschallmessung noch einen echten Vibrationssensor für reinen Körperschall und bietet die Möglichkeit, noch feinere Mikrofone und fast beliebig lange Mikrofonkabel zu verwenden.

Schallanalyse Typ 3 ist die Fortführung der Suche über die drei Messzyklen von Typ 1 und 2 hinaus. In der Regel genügen die Analysen Typ 0 und  Typ 1  bzw. 2 zur Abklärung des patientennahen Bereichs. Typ 3 ist die Suche und Beratung im Anschluss an Typ 1 oder 2 auf Zeitbasis.

Bei Schallanalyse Typ 4 handelt es sich um eine Sonderform. Wir richten Ihnen auf Ihrem Windows-PC eine Live-Analyse sowie eine Aufnahmen-Analyse ein. Das hat zwei Anwendungsbereiche, einen technischen und einen therapeutischen:

Der technische Bereich ist für  lediglich zeitweise auftretende Signalegedacht. Diese sind mit der Analyse Typ 1 oder 2 nur sehr schwer zu finden, mit der klassischen Methode eigentlich gar nicht.
Die Live-Spektrogramm Ansicht zeigt sofort (nur 1-3 Sekunden Verzögerung), wie das Schallspektrum aussieht und sich verändert.
So können immer dann, wenn das Schallsignal zu sehen ist, die Suchmaßnahmen in Echtzeit durchgeführt werden. Eine technische Betreuung per Fernwartung ist dabei möglich.

Der therapeutische Nutzen derselben Anwendung liegt in den Fällen, wo nur ein Familienmitglied den Störschall hört und die restlichen an der Existenz zweifeln.
Das kann mit dieser Methode nachhaltig ausgeräumt werden.
Die Messung macht den Schall im genauen Frequenzspektrum live sichtbar,
Wenn nun der Schall wieder auftritt, können die anderen Familienmitglieder, die ihn nicht hören können, sofort die entstandenen Frequenzlinie am laufenden PC sehen.
Das dreht die Familien Situation oft wunderbar zum Guten.
Aus dem davor im Raum stehenden Verdacht der Einbildung wird plötzlich eine  technisch zweifelsfrei belegte höhere Empfindlichkeit für Schall.

Schallanalyse Typ 5 ist eine Langzeitaufzeichnung des Luftschall und der Vibrationen über 24 h bis zu über einer Woche am Stück.
Sie hat einen unschätzbare Wert in der Suche nach Quellen, denn es wird zweifelsfrei erkenntlich wann und in welchen Zyklen die jeweiligen Geräusche und Töne auftreten.
Das Hauptziel der Langzeitaufnahmen ist Schaltzeiten in Erfahrung zu bringen. Das ist vor allem für die Suche im Kundenfernen Bereich wichtig, um hier notwendige Rückschlüsse auf den Verursacher ziehen zu können. Besonders im städtischen Bereich, wo unzählige Verursacher in Frage kommen, ist das ein essentielles Werkzeug.
Die Langzeitanalyse ist auch hilfreich, wenn Kunden die Vermutung haben, von Nachbarn absichtlich oder unabsichtlich „beschallt“ zu werden.
Letztlich kann man nur mit Langzeitanalysen in Anwesenheit und Abwesenheit belegen, ob es einen Zusammenhang zwischen Anwesenheit, Abwesenheit und Auftreten der Schallerscheinung gibt.

Schallanalyse Typ 6  misst über feinste Luftdrucksensoren den Infraschall bis weit unter 0,02 Hz. Das sind 50 Sekunden für eine Periode.
Notwendig ist das vor allem dann, wenn Belastungen durch Windräder bestehen. Der „Strömungsabriss-Schlag“, alos  wenn das untere Rotorblatt den Masten passiert, kommt je nach Drehgeschwindigkeit alle 2-5 Sekunden (0,5 – 0,2 Hz) vor. Das ist technisch bedingt  mit Mikrofonen nicht aufzuzeichnen.
Ein anderes Einsatzgebiet dieser Technik bietet sich beim Auftreten von Ohrendruck.
Das lässt sich mit einem Luftdrucksensor hervorragend darstellen und belegen.
Auch, wie unterschiedlich sich die Situation mit offenem und geschlossenem Fenster kompett anders verhält.

Schallanalyse Typ 7 ist die große Vor-Ort-Messung.
Nicht alles kann der Kunde messen, zudem nicht jeder Kunde in der Lage ist,  sich mit den Geräten so weit auseinanderzusetzen, damit  gute Ergebnisse mit der Methode erreicht werden können.
Die Typ 7 Analyse ist mehr als die reine Schallanalyse.  Es ist eine ganzheitliche symptomorienterte Betrachtung ihres Wohnumfeldes und ihrer Beschwerden.
Inbegriffen ist auch eine Übersichtsmessung der baubiologisch relevanten Einflüsse, die  von elektromagnetischen Feldern und Wellen ausgehen sowie die Betrachtung weiterer möglicher Probleme im Wohnumfeld.
Für die Analyse Typ 7 ist mindestens ein ganzer Arbeitstag reserviert.
Schallmessung und Zeitdruck gehen nicht zusammen- vor allem dann nicht, wenn sinnvolle Ergebnisse generiert werden sollen.
Gemessen wird hier live, gemeinsam mit Ihnen.
Während ich analysiere, interessiert mich, was Sie jetzt hören, wie stark es ist, wie schwankt es. Und dann „baue“ ich Ihnen das nach, was ich an Messignal habe, um klarer herauszubekommen ob es auch das ist was stört.
Dasbedeutet konkret, dass ein komplettes  Schalllabor in Ihrem Wohnzimmer aufgebaut wird. Mit über 50  Meter geschirmter Mikrofonkabel besteht die Möglichkeit, die Mikrofone überall im Haus und Garten zu plazieren und live zu messen. Auch im direkten Innen-Aussen-Vergleich. Eben das, was es für Ihren Fall braucht.
Dazu hat die Analyse Typ 7 keine eigentliche Zeitbeschränkung.
Die Untersuchung dauert so lange, bis die Ursache gefunden oder weit genug eingegrenzt ist, passende Lösungsideen entwickelt sind, oder man feststellen muss, dass das weiteres Messen zu dem aktuellen Zeitpunkt keine Verbesserung bringt.

Teilweise muss vor allem Abends bis Spät in die Nacht gemessen werden, weil zu der Zeit die notwendige Ruhe herscht. Der Regelbetrag für die Analyse Typ 7 beinhaltet Abendmessungen bis 20 Uhr.
Bei Messungen ab 20 Uhr bis 23 Uhr wird ein Zuschlag berechnet, bei Messungen deutlich nach 23 ein weiterer Nachtzuschlag.
Es fallen zudem  Kosten für Anfahrt und  ggf. Übernachtung an.

Für den Kunden ist die Vor-Ort-Messung natürlich die komfortabelste, in vielen Fällen auch die beste Lösung. Dafür allerdings besonders bei Nachtmessungen und längerer Anfahrt auch mit deutlich höheren Kosten verbunden.
Es lässt sich nicht pauschal sagen, dass die Vor-Ort-Messung allgemein die beste Methode ist. Besonders bei unreglmärigen Signalen kann es passieren, das zum Messzeitpunkt nichts gemessen werden kann, weil es nicht da ist, oder dass eine Anfahrt unverhätnismäßige Kosten mit sich bringt.
Vor allem aus diesen Gründen haben wir die Schallanaysen Typ 1 und 2, später noch Typ 0 entwickelt.
In aller Regel komme ich zu einem Vorort Termin erst, wenn mindestens eine Analyse Typ 0 bzw. Typ 1 gemacht wurde. Alles das,  ich von der Ferne abklären kann, hält mir den Kopf und die Konzentration frei für das, wofür der Hausbesuch eigentlich notwendig ist.