Über mich

… und meine Arbeit


Ich bin Roman Schilling, selbständiger Heilpraktiker in eigener Praxis seit 2003.
Heilkundlich ist mein Hauptgebiet die Diagnostik und Behandlung „behandlungsresiternter“ Erkrankungen und Leiden. (siehe „zur Naturheilpraxis“)

Bereits im ersten Praxisjahr wurde mir klar, dass der Schlafplatz oft ein ausschlaggebender Punkt ist.
So wurde das Wünschelrutengehen am Patientenschlafplatz, zu einem zusätzlichen Teil meiner Diagnostik.
Von Wasseradern und Erdverwerfungen ging es dann zum Elektrosmog, angefangen damals bei der Nachttischlampe (1. Kapitel von „Weniger Strahlung ist Mehr Lebensqualität“) bis zur Hochfrequenzmessung, des sich damals ausbreitenden Mobilfunk.

Es kamen zunehmend elektrosensible Menschen mit Beschwerden, denen nur durch Abschirmen des Schlafplatzes zu Helfen war. So kam das Abschirmen bzw. die Abschirmplanung mit in das therapeutische Spektrum. Auch hier wieder angefangen mit einfachen Maßnahmen wie Abschirmfarben und Schirmstoffe, wo diese genügten. Bis Patienten kamen, wo es höherwertige Lösungen wie in die Wand eingearbeitetes Kupfergewebe brauchte, die ich dann lernte.

Dann trat das Schallthema (Brummtöne, Tiefschall, Infraschall, Windräder, Wärmepumpen ect.)  irgendwann in den Vordergrund, doch leider gab es kaum praktikable Diagnostikmöglichkeiten.
In einer engen Zusammenarbeit mit Dr. Moldan entwickelten wir eine Patienten- und Kundenorientierte Schall-Basisdiagnostik, die es so bisher noch nicht gab.

Bei den Iphöfer Messtechnik Seminaren bin ich als Co-Referent in der Fortbildung von baubiologischen Kollegen aktiv.


Viele Grüße

Roman Schilling